header_ontwerp_r2_c2
header_ontwerp_r2_c5
promo_snoek
header_ontwerp_r2_c4
Snoekvissen Duits Snoekviseen nederlands

Polderangeln

Angelsport in West-Friesland

Sportangler können sich in West-Friesland völlig ausleben. Nicht nur wegen der vielen Gewässer, wie den Kanälen, Polderwassergraben, Seen, alten Flüssen und der kilometerlangen IJsselmeerküste, sondern vor allem wegen der ausgezeichneten Verwaltung der Gewässer durch den Verband NoordWest Nederland und die angeschlossenen Angelsportclubs, wodurch der Fischbestand in diesen Gewässern hervorragend ist.

Es gibt in diesen hochwertigen Fischereigewässern, wo die Angelplätze meistens sehr gut erreichbar sind, alle herkömmlichen Fischsorten, in allen Altersklassen von groß bis klein.

Bevor Sie in einem unserer vielen Poldergewässern zum Angeln gehen, müssen Sie dafür sorgen, dass Sie einen gültigen Angelschein haben. Unsere Polizei, der AID (Algemene Inspectie Dienst) und Kontrolleure des Verbands und der Angelvereine werden Sie danach fragen. Wenn Sie einen überregionalen Angelschein, erhältlich bei allen Postämtern, und den so genannten POS oder einen Angelschein für Nord-Holland kaufen, auch erhältlich an der Rezeption von Bungalowpark De Vlietlanden, dann können Sie zu niedrigen Kosten beinah in allen Gewässern von West-Friesland Ihre Angel auswerfen. Ein guter Tipp: Lesen Sie die Regeln, die für das jeweilige Gewässer gelten!

Für viele Sportangler beginnt die Saison im Frühjahr, wenn die Brassen zum Laichen in die seichten Gewässer des IJsselmeeres kommen. Man kann diese starken Fisch von sogar über 60 cm sowohl mit einer Matchrute als auch mit Feeder aus dem Wasser holen und der beste Köder ist noch immer ein Klümpchen Maden. Obwohl auf Brassen geangelt wird, ist es sehr gut möglich, dass man auch schöne Weißfische, Alande oder ziemlich stattliche, schwarz gestreifte Barsche an die Rute bekommt. Ein guter Rat für Brassenangler in Binnengewässern: Die Brassen aus dem Meer sind um vieles kräftiger als die aus Kanälen oder Teichen. Es muss denn auch mit stärkerem Material geangelt werden.

Wenn die Laichzeit des Weißfisches vorbei ist, wird es Zeit dem Polderkarpfen nachzusetzen. Am Anfang der Saison findet man diesen starken Fisch an seichten, sich schnell erwärmenden Stellen auf der Suche nach Larven, Pflänzchen, Schnecken und Insekten. Machen Sie einen Futterplatz mit etwas Mais, getrocknetem Schafsfutter oder Boilies, dann fangen Sie so gut wie garantiert mehrere Karpfen an einem Abend oder in einer Nacht.

Ob Sie mit einem Posen, mit gesüßtem Roggenbrot in einem Karpfenteich oder mit Boilies auf dem Meer angeln, die Sensation, die Sie erleben, wenn Sie mit aller Kraft einen flüchtenden Karpfen einholen, bereitet jedem Angler eine große Freude.
Ab dem letzten Samstag im Mai darf wieder mit Würmern auf zum Beispiel Aal, Barsch und Schleie gefischt werden und ab 2003 auch auf Zander. Ab 1. Juli darf Hecht geangelt werden; die Schonzeit beginnt dann ab dem nächsten März. Die Angelsaison für Zander ist einen Monat länger, also bis 1. April. Seit einigen Jahren ist in den Niederlanden das Angeln mit lebenden Köderfischen verboten. Wer das doch tut, kann eine hohe Buße erwarten.

Durch das Mitnehmverbot von Hechten ist der Raubfischbestand in West-Friesland noch nie so groß gewesen. Nachdem sie zurückgesetzt worden sind, können sie weiter wachsen, wodurch in den Poldergewässern von West-Friesland ein Hecht von gut einem Meter wirklich keine Seltenheit mehr ist. Zander, von denen man pro Tag zwei Fische von über 50 cm mitnehmen darf, werden nicht so groß und lassen sich nicht so leicht mit einem Kunstköder fangen. Vor allem in den Gewässern rund um Bungalowpark De Vlietlanden finden Sie viel Raubfische. Sie können hier einen Angelschein bekommen und auch ein Boot mieten, um mit nicht zu kleinen Kunstködern vom Boot aus zu angeln. Erfolg ist in den meisten Fällen garantiert.

Bis spät in den Winter hinein, also so lange wie kein Eis auf den Gräben liegt, können Raubfische mit Kunstködern geangelt werden. Gerade in den Wintermonaten werden oft atemberaubende Riesenhechte von 120 cm gefangen.

Kurz gesagt, West-Friesland ist ein richtiges Anglerparadies. Angler haben hier nur ein Problem: Es gibt hier so viel Angelgewässer, dass es schwer fällt eine Wahl zu treffen. Dieses Problem lässt sich glücklicherweise leicht lösen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Besuchen Sie das schöne West-Friesland, wo Angeln natürlich zur Landschaft passt.

Jan Eggers

Promo video

  • Ein Fehler ist aufgetreten, die Futtermittel ist wahrscheinlich nach unten. Versuchen Sie es später erneut.